Schtetlnostalgie-Lieder

Anmerkung

Die Liedtexte wurden direkt vom Filmmaterial transkribiert und ins Deutsche übersetzt. Auf Grund der schlechten Tonqualität und der gesprochenen Dialekte mussten Transkriptionen und Übersetzungen an manchen Stellen unvollständig bleiben. Diese Stellen sind mit … gekennzeichnet.

Belz, mayn shteytle Belz

Film: Dem Khazns Zundl
Interpret: Moyshe Oysher (Sol Reichman) & Florence Weiss (Helen) sowie
Moyshe Oysher (Sol Reichman) & Michael Rosenberg (Yossl Luftik)
Sequenz: 15/5, TC 0:26:01/0:26:15 &
32/1-2, TC 0:57:58/0:58:12
Länge: 1:35 & 0:39 Min., insgesamt 2:14 Min.

belz, oy belz, oy belz, oy belz, oy
Belz, mayn shtetele belz,
mayn eynele,
vi ikh hob di kindershe yurn farbrakht.
Mir kent nisht fargesn

belz, mayn shtetele belz,
in ureme shtibele
mit ale kinderlekh fort gelakht.
A yedn shabes fleg ikh
dort mit der tkhine glaykh
tsu zitzn unter dem grinen beymele.
lenen bay dem taykh.

Belz, oh Belz, oh Belz, oh Belz, oh
Belz, mein Schtetlchen Belz
Mein einziges,
wo ich die Kinderjahre verbracht habe.
Ich kann nicht vergessen

Belz, mein Schtetlchen Belz,
in ärmlichen Stuben habe ich
mit allen Kindern gelacht.
Jeden Schabbes pflegte ich
dort mit dem Gebetsbuch
unter dem grünen Bäumchen zu sitzen,
beim Fluss zu lesen.

Felder

Film: Der Purimshpiler
Interpret: Myriam Kressyn (Esther) und Frauenchor
Sequenz: 01, TC 0:01:56/0:02:01
Länge: 1:55 Min.

Felder fin Felder, gebenshte, mit shnit.
Mit veytz un mit korn,
mit altzu sizn frikht.
Mir vayzn di peyle,
mir zenen ale greyt
hoyt tzu shnaydn die sizn frikiht.

Felder über Felder, gesegnete, mit Ernte.
Mit Weizen und mit Korn,
mit allzu süßen Früchten.
Wir zeigen das Wunder,
Wir sind alle bereit
heute zu schneiden die süßen Früchte.

Ikh vil tzu dir, aheym

Film: Dem Khazns Zundl
Interpret: Vicky Marcus (Shloymele)
Sequenz: 26, TC 0:15:42
Länge: 1:08 Min.

Ikh vil tzu dir, aheym,
ikh shtey aleyn in veyn
ikh hob gelebt do ruik in bakveym

Refrain:
ikh ken nisht mer zayn du,
nisht keyn veyn shaft zi nisht du
ikh vil tzurik, ikh vil tzurik aheym

Ich will zu dir, Heimat,
ich stehe alleine und weine
ich habe dort ruhig und bequem gelebt.

Refrain:
Ich kann nicht mehr dort sein,
kein Weinen schafft sie her
Ich will zurück, ich will zurück nach Hause.

Shtetl

Film: Der Purimshpiler
Interpret: Myriam Kressyn (Esther)
Sequenz: 22, TC 1:16:58/1:16:14 &
24, TC 1:18:39/1:18:45
Länge: 1:45 & 1:39 Min.,
gesamt: 3:24 Min.

Shtetl. Mayn klayn un urem shteytetle,
mayn vayt farvorfn shteytele,
oy vey vi benk ikh itzt nokh dir.

Shtetl. Mit dayne shtiber zistike,
dort vartn mames listike,
un benkt avade oykh nakh dir.

Ikh zey di geslakh mit krime hayslakh,
di alte frime shil.
Ikh denk di taykhlakh
vu traybt di reyder
di alte vusermiel
muz in mayn

Shtetl, mayn kleyn un urem shtetele,
mayn vayt farvorfn shteytele,
oy vey vi benk ikh itzt nokh dir.

Schtetl. Mein keines und armes Schtetlchen,
mein weit entferntes Schtetlchen,
oh weh wie sehne ich mich jetzt nach dir.

Schtetl. Deine süßen Stuben,
dort warten lustige Mütter
und sehnt sich wirklich auch nach dir.

Ich sehe die Gässchen mit krummen Häusern,
die alte fromme Synagoge.
Ich denk an den Fluss,
wo die Räder
die alte Wassermühle treibt
Ich muss in mein

Schtetl, mein kleines und armes Schtetlchen,
Mein weit entferntes Schtetlchen,
oh weh wie sehne ich mich jetzt nach dir.

Vilne

Film: Der Vilner Balebesl
Interpret: Moyshe Oysher (Yoel Duvid Strashunsky)
Sequenz: 28, TC 0:49:30/0:49:48
Länge: 2:21 Min.

Vilne, gelibt dayn numen mir iz,
vilne, a tayrer hamoyn smires
zingt aroys fun mir
ven ikh trakht fun dir
vilne vi mayn vigl iz geshtanen.

Vilne, shveybt far mayne oygn
vilne, volt tzu dir gefloygn
Geselekh, sheynike
shtibelekh, kleyninke
mit libshaft vel ikh, umet oykh dermonen.

Oy, lite di yerushaloym
eyngehilt in reyekh yidish shirayim‚
oy, le-shirayikh lo bin yoyim
itzt vil ikh tzu dir
vayl fargesn ken ikh dikh im leybn
nayn, nayn, nayn, nayn

Vilne, shveybt far mayne oygn
vilne, volt tzu dir gefloygn
oy vi benk ikh
fun dir denk ikh
vilne, mayn heym!

Vilnius, geliebt ist mir Dein Name,
Vilnius, ein teurer, vielfältiger Gesang
Singt aus mir heraus
Wenn ich an dich denke
Vilnius, wo meine Wiege stand

Vilnius schwebt vor meinen Augen
Vilnius, ich möchte zu dir fliegen
Schöne Gässchen,
kleine Stübchen,
will ich mit voll Liebe und Traurigkeit erinnern

Oy, Jerusalem von Litauen,
eingehüllt in die Düfte jüdischer Speisen
Oh, Gesang der Taube
Jetzt will ich zu dir
Weil ich dich im Leben nicht vergessen kann,
nein, nein, nein, nein

Vilnius schwebt vor meinen Augen
Vilnius, ich möchte zu dir fliegen
Oh wie sehne ich mich
An dich denke ich,
Vilnius, mein Heim!