Tevye der Milkhiger (USA 1939) – Sequenzliste

Anmerkung

Als Sequenz wird eine Erzähleinheit im Film betrachtet (Einheit von Zeit und/oder Ort). Einzelszenen innerhalb einer Sequenz werden mit einer Inhaltsbeschreibung und Zeitangaben gesondert aufgeführt.
In der folgenden Sequenzliste werden doppelte Anfangs- und Endzeiten der Sequenzen angegeben, die sich auf den DVD-Timecode beziehen. Diese Abweichung resultiert aus der Voranstellung eines nachträglich hinzugefügten Vorspanns bzw. Erläuterungen auf der DVD.
Die bereinigten Timecodes sind grau unterlegt.

Legende

A Außen
I Innen
T Tag
N Nacht
S Schnitt
SB Schwarzblende
WB Wischblende
ÜB Überblendung

SQ # SZ # TC DVD Anfang TC DVD Ende Anfang bereinigt Ende bereinigt Szenen-Dauer Beschreibung
00:00:58 00:02:23 Bei Restaurierung hinzugefügter Vorspann des NCJF mit Erklärungen
00:02:23 00:03:59 00:00:00 00:01:34 00:01:34 Original Vorspann
1 1 00:03:59 00:05:14 00:01:34 00:02:50 00:01:15 A/T: Bauern ernten Korn im Feld. Gemähtes Stroh wird auf Wagen abtransportiert. Junge Bauern flirten mit Chave, die auf einem Steg sitzend Enten füttert. ÜB
2 00:05:14 00:05:30 00:02:50 00:03:06 00:00:16 A/T, Tevyes Hof. Golde treibt Kühe auf dem Hof herum. ÜB
3 00:05:30 00:07:24 00:03:06 00:05:00 00:01:53 A/T. Fedya reitet zu Chave, überrascht sie am Teich, schenkt ihr Buch von Gorki. SB.
2 00:07:24 00:09:03 00:05:00 00:06:39 00:01:39 A/T, Tevyes Hof. Tseitel, Shloymele und Perele reisen auf einem Wagen an. Sie treffen auf Golde. Nach einer stürmischen Begrüßung gehen sie zum Haus. SB.
3 00:09:03 00:10:09 00:06:39 00:07:44 00:01:04 A/T. Tevye sitzt auf dem Wagen, sein Pferd liegt angespannt davor, rührt sich nicht. Gibt ihm die Peitsche. SB.
4 00:10:09 00:11:46 00:07:44 00:09:22 00:01:38 A/T. Drei wohlhabende Frauen stehen am Wegesrand, treffen auf Tevye, fragen ihn nach dem Weg nach Bojberik. Er nimmt sie dorthin mit. WB.
5 1 00:11:46 00:16:04 00:09:22 00:09:22 00:04:17 A/T, Hof. Golde, Tseytel, Shloyme und Perele sitzen am Tisch, warten auf Tevye. Golde berichtet ihrer ältesten Tochter über ihre Sorgen im Bezug auf Chaves Freundschaft mit Fedya. Tseytel unterbricht sie, um Chave zu überraschen. Wiedersehensfreude. Tevye kommt. Große Freude. Er schenkt Chave ein Buch. Er geht zusammen mit Shloymele zum Brunnen, um sich rituell die Hände zu waschen. Tseytel assistiert. ÜB.
2 00:16:04 00:22:47 00:13:40 00:20:23 00:06:42 A/T, Hof. Familie sitzt am Tisch vor dem Haus. Tevye schneidet das Brot. Das Essen wird durch die Ankunft des Priesters unterbrochen, der auf der Kutsche fährt. Tevye läd ihn auf ein Glas Sauermilch ein. Priester setzt sich, erzählt von jüdischem Nachbarn, dessen Tochter einen Christen geheiratet hat. Auf die Frage, wie Tevye reagieren würde, schäumt dieser über vor Wut. Chave, in Blickkontakt mit dem Priester, erleidet einen Schwächeanfall. Während die Familie sich um die Ohnmächtige kümmert, zieht sich der Priester zurück. SB.
6 00:22:47 00:24:19 00:20:23 00:21:55 00:01:32 A/T. Tevye beläd seinen Wagen und fährt mit seinen Enkeln nach Boiberik. Sobald sie vom Hof gefahren sind, stielt sich Chave aus dem Haus, gefolgt von ihrer Schwester. Diese stellt sie zur Rede wegen Fedya. Chave schüttelt sie ab. Tseytel geht weinend zurück ins Haus. SB.
7 00:24:19 00:25:38 00:21:55 00:23:14 00:01:18 Aussen Tag. Chave und Fedya lehnen an einem Zaun. Chave ist unglücklich und verzweifelt über ihre Situation, dass sie mit ihrer Liebe zu einem Christen ihre Familie verlieren wird. Fedya tröstet sie. SB.
8 00:25:38 00:33:20 00:23:14 00:30:56 00:07:41 A/N, Hof. Fedja schleicht sich vor Tevyes Haus. Chave kommt zu ihm heraus. Er gibt ihr ein Buch von Gorki. Als Tevye naht, verschwindet er. Auch Chave versucht, sich wieder ins Haus zu schleichen, doch sie wird von ihrem Vater zur Rede gestellt. Er fragt sie nach Fedya und Gorki aus. Als sie ihm mit “nein” auf die Frage antwortet, ob sie etwas machen würde, was ihm oder Golde den Tod bringen würde, ist er beruhigt und sieht den Fall für erledigt an. Nachdem er im Haus verschwunden ist, bleibt eine unglückliche Chave weindend draußen zurück. SB.
9 1 00:33:20 00:37:34 00:30:56 00:35:10 00:04:14 A/T. Fröhliche Ukrainer feiern ausgelassen. Tevye und Golde gehen zum Haus des Priesters, aus dem von oben Fedya fröhlich winkt. Tevye versucht den Priester dazu zu bewegen, ihn seine Tochter zu sehen. Der Priester lehnt erst freundlich, dann immer bestimmter ab. In seiner Verzweiflung fängt Tevye laut an, nach seiner Tochter zu rufen. S.
2 00:37:34 00:37:59 00:35:10 00:35:35 00:00:24 I/T. Chave hört Tevye, wird aber ihrerseits von Fedya daran gehindert, ihren Vater zu sehen. S.
3 00:37:59 00:38:19 00:35:35 00:35:54 00:00:20 A/T. Der Priester, mittlerweile böse, beschimpft Tevye unflätig als Juden und verweist ihn des Hauses. S.
4 00:38:19 00:38:40 00:35:54 00:36:16 00:00:21 I/T. Fedya führt Chave zum Bett, auf das sie unglücklich sinkt. S.
5 00:38:40 00:40:15 00:36:16 00:37:52 00:01:35 A/T. Priester verjagt Tevye und Golde von seiner Schwelle. S.
6 00:40:15 00:40:21 00:37:52 00:37:56 00:00:04 I/T. Chave liegt weinend auf dem Bett, Fedya tröstet sie. S.
7 00:40:21 00:42:43 00:37:56 00:40:19 00:02:22 A/T. Vor dem Haus des Priesters treffen Tevye und Golde auf Mikita Galagan und seine Frau. Auch die zukünftige Verwandschaft will den beiden nicht helfen, wimmeln sie angewidert ab. Geschlagen machen sich die beiden auf den Heimweg. Zwei eben ankommende Hochzeitsgäste fragen sich, warum Fedya keine Nichtjüdin geheiratet hat. S.
8 00:42:43 00:44:07 00:40:19 00:41:43 00:01:23 I/T. Chave und Fedja im Haus des Priesters. Die Hochzeitsgesellschaft, um das Paar abzuholen. Chave scheint unschlüssig, doch schnell wird sie von Brautjungfern umringt und zur Tür geführt. SB.
10 1 00:44:07 00:47:30 00:41:43 00:45:06 00:03:22 I/T. Tevyes Hof. Golde kommt nach Hause, stellt fest, dass der Abend hereinbricht. Sie spricht das Gebet “Got fun Avrom” und geht zum Schrank, um dort zwei Kerzen zu holen und zu entzünden. Tseitel kommt hinzu; beide unterhalten sich über Chaves Verrat und weinen bitterlich. S.
2 00:47:30 00:47:56 00:45:06 00:45:32 00:00:26 A/T, Tevyes Hof. Tevye geht durch das Gatter auf das Haus zu. S.
3 00:47:56 00:56:15 00:45:32 00:53:51 00:08:18 I/T. Tseitel bemerkt das Kommen des Vaters. Die beiden Frauen täuschen Normalität vor. Tevye sinniert über Chave, sagt aber, dass zuerst Havdalah gemacht werden muss, da der Schabbat zu Ende ist. Havdalah-Zeremonie. Danach erklärt Tevye Chave für tot. Beginn des sitzn shive: Die drei setzen sich auf die Erde und ziehen die Schuhe aus. SB.
11 00:56:15 00:59:02 00:53:51 00:56:39 00:02:47 I/N. Wirtshaus. Die Dorfbewohner diskutieren über den Erlass des Gemeinderats, Tevye aus dem Dorf zu vertreiben. Zwei Lager bilden sich: Pro und contra Tevye. Es kommt zum Handgemenge zwischen Shtarsina und Mikita. SB.
12 00:59:02 00:59:47 00:56:39 00:57:23 00:00:44 I/N, Haus Galagan. Chave und Fedja unterhalten sich über Golde. Chave berichtet über Goldes Krankheit und dass ihre Gegenwart aber ihren Zustand noch verschlimmern würde. Chave ist davon überzeugt, dass sie an der Erkrankung ihrer Mutter schuld ist. Sie ist verzweifelt. SB.
13 00:59:47 01:01:29 00:57:23 00:59:05 00:01:41 I/N. Tevyes Haus. Golde liegt im Sterben. An ihrem Bett stehen Tevye, Tseitel und die Kinder. Chave steht draußen im strömenden Regen am Fenster und schaut hinein. Überblendungen symbolisieren Goldes Erinnerungen. Sie stirbt. Im Haus wird getrauert, Chave draußen ebenso. SB.
14 01:01:29 01:02:50 00:59:05 01:00:26 00:01:21 A/T, Tevyes Hof. Schloymele und Perele schaukeln gemeinsam. Weil Perele eine Katze im Schoß hält, was ihr Bruder aus Aberglauben ablehnt, entbrennt ein Streit, der Junge verprügelt das Mädchen. Weinend läuft dies zu Tseytl, die mit Tevye arbeitet. Tseitel züchtigt beide Kinder, schickt sie ins Haus, arbeitet dann weiter, ebenso Tevye. SB.
15 1 01:02:50 01:04:02 01:00:26 01:01:38 00:01:11 I/N, Haus Galagan. Familie sitzt am Tisch und ißt, Chave bedient. Fedya bittet seine Eltern, seine Frau nicht wie eine Magd zu behandeln, die wollen nichts davon wissen. Chave steht am Fenster, und sieht ihren Vater. Sie stielt sich aus dem Haus. S.
2 01:04:02 01:04:37 01:01:38 01:02:13 00:00:35 A/T. Chave läuft auf den Wagen ihres Vaters zu. Als der ihrer Gewahr wird, treibt er das Pferd um so mehr an. Sie kommt nicht mehr mit, ruft nach ihm, schaut ihm verzweifelt nach. SB.
16 01:04:37 01:16:02 01:02:13 01:13:37 00:11:24 I/T, Tevyes Haus. Tevye kommt mit Enkelsohn durch Tür, sagt ihm, dass ein Jude lernen müsse. Setzt sich mit ihm und Perele an den Tisch, studiert Psalmen, während Tseytl im HG näht. Der gesamte Gemeinderat kommt ins Haus, zusammen mit einem Offizier, um Tevye davon zu unterrichten, dass er binnen 24 Stunden das Dorf verlassen muss. Er unterschreibt das Papier, akzeptiert die Vertreibung. Als alle weg sind, mahnt er Tseitel und Schloyme an, sich zusammenzureißen. Er bittet seine Tochter, ein paar Sachen zu packen. Doch auch Tevye ist schwer getroffen. S.
17 01:16:02 01:16:46 01:13:37 01:14:22 00:00:44 A/T. Der Priester umringt von Dorfbewohnernm. Er bedauert Tevyes Vertreibung, meint aber, dass er ein Dickkopf sei, weil er sich nicht konvertieren lassen wollte. SB.
18 1 01:16:46 01:16:52 01:14:22 01:14:28 00:00:06 A/T, Tevyes Hof. Dorfbewohner kaufen Tevyes Hausstand, fröhliche Stimmung.
2 01:16:52 01:17:53 01:14:28 01:15:29 00:01:00 I/T, Tevyes Haus, das fast leer ist. Tseytel packt weinend die Schabbatkerzenleuchter ein. S.
3 01:17:53 01:18:03 01:15:29 01:15:39 00:00:10 A/T, Tevyes Hof. Männer unterhalten sich darüber, dass Tevye alles für wenig Geld verkauft. Einer sagt, dass sie es sich sont einfach nehmen würden. S.
4 01:18:03 01:19:11 01:15:39 01:16:47 00:01:07 A/T, Tevyes Hof. Tevye will zuerst sein Pferd verkaufen, dann wieder nicht. Der potentielle Käufer reagiert ungehalten. SB.
19 01:19:11 01:20:25 01:16:47 01:18:01 00:01:14 I/T, Haus Galagan. Familie unterhält sich über Tevyes Vertreibung. Ein Mann freut sich, dass er u.a. Goldes Schabbatkleid gestohlen hat. Chave, die Wäsche wäscht, hört zu. Sie nimmt heimlich das Kleid an sich und verlässt das Haus. Fedya, der bis dahin geschlafen hat, erwacht, bemerkt ihr Verschwinden. SB.
20 1 01:20:25 01:22:37 01:18:01 01:20:13 00:02:11 I/T, Tevyes Haus. Tevye schaut Bücher an, Tseitel packt. Schloymele kommt hinzu, bittet seine Mutter, raus zu kommen.
2 01:22:37 01:25:52 01:20:13 01:23:29 00:03:15 A/T, Tevyes Hof. Tseitel sieht Chave. Diese erzählt ihr, dass sie Fedya verlassen hat, um mit ihnen zu kommen. Fedya kommt hinzu. Chave überzeugt ihn davon, dass zwei Welten sie trennen. Traurig reitet Fedya davon. S.
3 01:25:52 01:26:32 01:23:29 01:24:08 00:00:39 A/T. Tseitel versucht, Tevye an seine andere Tochter zu erinnern. Er reagiert verärgert. S.
4 01:26:32 01:33:22 01:24:08 01:30:59 00:06:50 I/T, Tevyes Haus. Tevye verneint die Existenz Chaves. Chave kommt hinzu, bittet ihn um Verzeihung. Nach langem Hadern verzeiht er ihr. SB.
21 5 01:33:22 01:33:53 01:30:59 01:31:29 00:00:30 A/T. Abreise vom Hof. SB, The End,SB.
01:33:53 01:34:37 01:31:29 01:32:13 00:00:43 Abspann.

Zur Inhaltsangabe
Zur vorherigen Sequenzliste
Zur nächsten Sequenzliste