Dem Khazns Zundl (USA 1937) – Sequenzliste

Anmerkung

Als Sequenz wird eine Erzähleinheit im Film betrachtet (Einheit von Zeit und/oder Ort). Einzelszenen innerhalb einer Sequenz werden mit einer Inhaltsbeschreibung und Zeitangaben gesondert aufgeführt.
In der folgenden Sequenzliste werden doppelte Anfangs- und Endzeiten der Sequenzen angegeben, die sich auf den DVD-Timecode beziehen. Diese Abweichung resultiert aus der Voranstellung eines nachträglich hinzugefügten Vorspanns bzw. Erläuterungen auf der DVD.
Die bereinigten Timecodes sind grau unterlegt.

Legende

A Außen
I Innen
T Tag
N Nacht
S Schnitt
SB Schwarzblende
WB Wischblende
ÜB Überblendung
SQ# SZ # DVD TC Anfang DVD TC Ende Anfang bereinigt Ende bereinigt Szenen-Dauer Inhalt
00:00:00 00:00:14 Vorspann Yiddishmovie.com
00:00:14 00:01:06 00:00:00 00:00:52 Originalvorspann
1 1 00:01:06 00:01:11 00:00:52 00:00:58 00:00:06 A/T. Aufblende Gemalte Schtetlkulisse. Einblendung des Schtetlnamens: Belz. SB
2 00:01:11 00:01:26 00:00:58 00:01:11 00:00:14 A/T. Vor der Synagoge. Der khazn, Reb Reichman (Sols Vater) geht hinein, in Text vertieft. S.
3 00:01:26 00:02:30 00:01:11 00:02:16 00:01:04 I/T. In der Synagoge. Sols Vater durchquert den Raum. Überall sitzen und stehen Männer, die leise disktutieren. Bettler durchqueren das Bild. Eine Jungenbande kommt rein, scheiend. Der khazn fragt nach Shloymele, einer der Jungen erzählt, dass er sei bei den Schauspielern sei. Sols Vater ist sichtlich erzürnt. SB
4 00:02:30 00:03:21 00:02:16 00:03:07 00:00:49 I/T. Im Hause Reichmann. Rivkele kommt, fragt nach Shloymele. Shloymeles Mutter sagt, dass er nicht da sei. Vater kommt, erzählt, dass Shloymele bei den Schauspielern sei. Mutter geht hin, um ihn zu holen. Vater ist erbost, widmet seine Aufmerksamkeit jedoch bald wieder seinem Lied. S.
5 00:03:21 00:03:24 00:03:07 00:03:11 00:00:04 A/T. Vor dem Haus. Mutter und Rivkele gehen los um Shloymele zu holen. S.
6 00:03:24 00:03:38 00:03:11 00:03:24 00:00:12 I/T. Haus Reichmann. Vater probt. Er flicht Drohungen an seinen Sohn in den Gesang ein. S.
7 00:03:38 00:05:23 00:03:24 00:05:10 00:01:46 A/T. Eingang des Theaters: feldins zumer teater. Theatertruppe singt mit Shloymele. Mutter und Rivke kommen hinzu. Nach einer kurzen Debatte nimmt Mutter den Jungen mit. WB.
8 00:05:23 00:07:32 00:05:10 00:07:18 00:02:08 I/T. Hause Reichmann. Shloymele wird von seinem Vater befragt, was er mit den Schauspielern zu schaffen hätte, da ein ehrenhafter Jude nichts mit Schauspielerei zu tun hat. Er droht ihm Prügel an. Rivke, die alles mitbekommt, ist entsetzt. Der khazn schickt seinen Sohn jedoch am Ende des Streits nach Draußen. Am Ende zeigt sich sein weiches Herz: Er erlaubt seiner Frau, dem Jungen etwas zu essen zu bringen, was diese erleichtert tut. ÜB.
9 00:07:32 00:08:05 00:07:18 00:07:51 00:00:32 A/T. Vor dem Haus. Shloyme und Rivkele reden über die Schauspieltruppe, dass sie ohne ihn nicht spielen könnten. Rivke nötigt ihn, zu essen. SB.
2 00:08:05 00:08:28 00:07:51 00:08:13 00:00:22 A/T. Schauspielertruppe fragt sich, wie sie ohne einen kleinen Jungen spielen können und bedauern zutiefst das vergeudete Talent Shloymeles. Er wird sein ganzes Leben lang ein khazn bleiben, meinen sie. SB
3 00:08:28 00:09:00 00:08:13 00:08:46 00:00:32 A/T. Bach. Rivkele und Shloymele sitzen am Wasser. Er weint. Rivke fragt, ob sein Vater ihn wieder geschlagen hätte, was er verneint. Doch Shloymele sagt auch, dass wenn dies noch einmal vorkommen würde, er weglaufen würde. SB
4 1 00:09:00 00:09:09 00:08:46 00:08:54 00:00:08 A/N. Schauspieler fahren auf Kutschwagen durchs nächtliche Shtetl um es zu verlassen.
2 00:09:09 00:09:26 00:08:54 00:09:12 00:00:17 I/N. Haus Reichmann. Shloyme steht aus dem Bett auf und zieht sich an. Seine Eltern schlafen. Er blickt aus dem Fenster. S.
3 00:09:26 00:09:30 00:09:12 00:09:15 00:00:03 A/N. Vorbeirfahrende Kutsche.
4 00:09:30 00:09:48 00:09:15 00:09:34 00:00:18 I/N. Haus Reichmann. Shloyme geht zum Bett seiner Mutter, weint auf ihre Hand und verlässt das Zimmer. S.
5 00:09:48 00:10:00 00:09:34 00:09:45 00:00:11 A/N. Auf der Straße. Shloymele läuft an Häusern vorbei, verharrt kurz vor Rivkeles Haus, läuft weiter und hinter dem Wagen her und springt auf. S.
6 00:10:00 00:10:18 00:09:45 00:10:04 00:00:19 I/N. Haus Reichmann. Vater im Bett. Redet im Schlaf. S.
7 00:10:18 00:10:37 00:10:04 00:10:24 00:00:19 A/N. Kutsche. Die Schaupieler sitzen hinten drauf und schlafen. SB
5 1 00:10:37 00:10:48 00:10:24 00:10:35 00:00:10 Die Zeit vergeht: Überblendungen von Wagenrad und winterlicher Landschaften. S.
2 00:10:48 00:12:05 00:10:35 00:11:51 00:01:16 I/T. In der Kutsche. Schauspieler und Shloymele neben seiner “Adoptivmutter” singen ein Lied. S.
3 00:12:05 00:13:08 00:11:51 00:12:54 00:01:02 Die Zeit vergeht: Vorbeiziehende Landschaft. Wechselnde Jahreszeiten. Darüber das Wagenrad geblendet. Fortsetzung des Lieds. S.
6 00:13:08 00:13:57 00:12:54 00:13:43 00:00:49 I/T. Schauspieler im Wagen. Sie sind missmutig, weil sie nicht auftreten, da der Manager auf ein Telegramm von Amerika wartet. Er kommt rein, erzählt begeistert, dass sie nach Amerika fahren. Allgemeine Begeisterung. SB.
7 1 00:13:57 00:14:03 00:13:43 00:13:49 00:00:05 A/T. Ozeandampfer auf See. ÜB.
2 00:14:03 00:14:37 00:13:49 00:14:22 00:00:34 A/T. An der Küste Amerikas. Freiheitsstatue. Schauspieler auf dem Schiff, sehen die Statue. POV Skyline von New York. SB
8 1 00:14:37 00:14:43 00:14:22 00:14:29 00:00:06 A/T. Straßenzug von Lower East Side. SB.
2 00:14:43 00:16:56 00:14:29 00:16:41 00:02:12 I/T. Im Tenement. Shloymele mit Ziehmutter die krank im Bett liegt. Die beiden bleiben zurück, während die Truppe weiterzieht. Shloymele sehnt sich zurück, singt nostalgisches Lied. SB.
9 1 00:16:56 00:18:00 00:16:41 00:17:45 00:01:04 Fünfzehn Jahre später: Impressionen von New York und Lower East Side. Eingeblendet: Fifteen years later. Impressionen von Second Avenue. SB.
2 00:18:00 00:18:59 00:17:45 00:18:45 00:00:58 A/T. Eingang Roumanian Garden Cafe. Sol als junger Mann sucht einen Job. Türsteher will ihn verscheuchen, aber Helen, die gerade ankommt, hält ihn zurück. Sol fragt sie nach Arbeit. S.
10 00:18:59 00:21:27 00:18:45 00:21:13 00:02:28 I/T. Proberaum. Helen probt “Ikh hob dir tzufil lib” mit Klavierbegleitung. Sam, Lokalbesitzer und gleichzeitig ihr Liebhaber hört zu. Sol kommt singend herein, hört abrubt zu singen auf, als er Helen und Sam bemerkt. Helen ist von seinem Gesang begeistert. S.
11 00:21:27 00:22:08 00:21:13 00:21:54 00:00:41 I/T. Helens Wohnung. Helen redet auf Sam ein, dass er ihm eine Chance geben soll zu singen. Zuerst weigert er sich, dann willigt er ein. S.
12 00:22:08 00:23:00 00:21:54 00:22:46 00:00:51 I/T. Proberaum. Im Putzkittel singt Sol die letzten Takte eines Lieds in Gegenwart von Sam und Helen. Sam erklärt, dass Sol am Samstag singen wird. Sol bedankt sich bei ihm, Sam sagt jedoch, dass er sich bei Helen bedanken soll. Die tritt zu ihm und nimmt ihm die Schürze ab. SB.
13 1 00:23:00 00:23:04 00:22:46 00:22:51 00:00:04 A. Plakate von Sol und Helen. Bei Sol steht, dass es sich bei ihm um die neue Sensation handelt. S.
2 00:23:04 00:23:40 00:22:51 00:23:26 00:00:35 I/N. In der Garderobe. Clara, ebenfalls Sängerin und Freundin Helens läuft über den Flur hinter der Bühne und beschwert sich über das schlechte Publikum. Sol ist verunsichert. Clara erzählt ihm ausserdem, dass Helen sehr viel für ihn tun würde. S.
3 00:23:40 00:24:41 00:23:26 00:24:28 00:01:01 I/N. Im Konzertsaal. Musik. Der Radiostationsbesitzer W. H. Rosenwald kommt in Begleitung einer Blondine herein. Sam begrüßt ihn und erzählt, dass Sol über Belz singen wird. S.
4 00:24:41 00:25:26 00:24:28 00:25:12 00:00:44 I/N. Hinter der Bühne. Helen spricht Sol Mut zu. Er bedankt sich bei ihr für ihre Unterstützung. Sam kommt hinzu, ist offensichtlich Eifersüchtig. Helen geht auf die Bühne. Die beiden Männer bleiben zurück. Sol bedankt sich bei Sam. S.
5 00:25:26 00:27:53 00:25:12 00:27:38 00:02:26 I/N. Im Konzertsaal. Helen steht auf der Bühne und kündigt Sol an. Sie erzählt auch, dass beide Olshantetskys “Mayn shtetele Belz” singen werden. Sie holt Sol von Seitentür ab und nimmt ihn auf die Bühne. Dort singen beide das Lied, was ein großer Erfolg ist. Alles klatscht, ganz besonders Rosowitch. Sie gehen ab. S.
6 00:27:53 00:28:07 00:27:38 00:27:53 00:00:14 I/N. Hinter der Bühne. Helen ist begeistert. Sam kommt dazu, sagt, dass das Publikum eine Zugabe wünscht. Er schaut den beiden eifersüchtig hinterher, als sie wieder auf die Bühne gehen. S.
7 00:28:07 00:30:00 00:27:53 00:29:45 00:01:51 I/N. Konzertsaal. Erneuter Auftritt von Helen und Sol. Sie singen ein amerikanisiertes Khassidisches Lied, das sehr gut beim Publikum ankommt. Rosowitsh ist ausser sich vor Begeisterung. Will, dass Sam Sol in sein Radio bringt. SB.
14 1 00:30:00 00:30:29 00:29:45 00:30:15 00:00:29 I/T. Foyer der Radiostation. Sol geht zu Rosowitsch. Klopft an die Tür. S.
2 00:30:29 00:33:13 00:30:15 00:32:59 00:02:44 I/T. In Rosowitchs Büro. Rosowitch will, dass Sol etwas volkstümliches singen soll. Er ist nicht wirklich begeistert. Rosowitch schreibt ihm einen Scheck über 50 Dollar aus. Sol ist sprachlos. Als Rosowitch ihn fragt, was er mit dem Geld machen wird, freut er sich, dass er davon Helen etwas schenken, aber auch 25 Dollar seinen Eltern schicken will. SB.
15 00:33:13 00:36:06 00:32:59 00:35:52 00:02:52 I/T. Belz, im Hause Reichmann. Zanvel und Malke sind stark gealtert. Zanvel betet. Rivke, nun eine junge Frau, kommt und bringt einen Brief. Rivke liest vor, Mutter hört zu, Vater hört weg. Als er mitbekommt, dass Sol 25 $ mitgeschickt und geschrieben hat, dass er sich davon einen neuen tallith kaufen soll, ist auch er überwältigt vor Freude und Rührung. SB.
16 00:36:06 00:36:42 00:35:52 00:36:28 00:00:35 I/N. Helens Wohnung. Helen sitzt liebeskrank und schlaflos im Sessel. Clara, ihre Freundin, appeliert an sie, ihr Leben nicht für einen Mann zu opfern. SB.
17 00:36:42 00:37:45 00:36:28 00:37:31 00:01:03 I/T. In der Radiostation Rosowitch. Sol probt ein fröhliches jiddisches Lied für seinen Auftritt, bricht aber genervt ab. Er will lieber ein Gebet singen. Zunächst hat Rosowitch etwas dagegen, dann erklärt er sich aber einverstanden. Sol erklärt, dass er das Av Harachmim seines Vaters singen wird. SB
18 1 00:37:45 00:41:21 00:37:31 00:41:07 00:03:35 I/T. Wohnung. Gemeindemitglieder einer jüdischen Gemeinde sitzen zusammen und beratschlagen, wo sie einen geeigneten Khazn für die Feiertage herkriegen können. Einer der Anwesenden, Rosenberg, versucht sich in Gesangeskunst. Alle anderen Anwesenden brechen in Gelächter aus. Als die Rosowitsh-Show beginnt, schalten sie das Radio an. S.
2 00:41:21 00:43:06 00:41:07 00:42:52 00:01:44 I/T. In der Radiostation Rosowitch. Der Direktor kündigt Sol an. Sol beginnt in Klavierbegleitung Av Horachmim zu singen. S.
3 00:43:06 00:43:10 00:42:52 00:42:56 00:00:04 I/T. Wohnung der Gemeindemitglieder. Alle hören andächtig zu. S.
4 00:43:10 00:43:57 00:42:56 00:43:43 00:00:46 I/T. In der Radiostation Rosowitch: Sol singt. S.
5 00:43:57 00:44:01 00:43:43 00:43:47 00:00:04 A/T. Marktstände: Verkäufer und Käufer lauschen Sols Gesang aus dem Radio. S.
6 00:44:01 00:44:22 00:43:47 00:44:08 00:00:20 I/T. In der Radiostation Rosowitch: Sol singt. S.
7 00:44:22 00:44:27 00:44:08 00:44:12 00:00:04 I/T. Wohnung. Clara lauscht am Radio. S.
8 00:44:27 00:46:31 00:44:12 00:46:18 00:02:05 I/T. Wohnung. Gemeindemitglieder lauschen am Radio. S.
9 00:46:31 00:46:58 00:46:18 00:46:44 00:00:26 I/T. In der Radiostation Rosowitch: Sol singt und beendet Lied. Riesiger Applaus der Zuhörer.
10 00:46:58 00:47:04 00:46:44 00:46:50 00:00:05 I/T. Wohnung, jüdische Gemeindemitglieder. Yossl Rosenberg ruft in die Runde, dass sie einen khazn gefunden haben, stürzt hinaus.
11 00:47:04 00:48:53 00:46:50 00:48:39 00:01:50 I/T. Foyer des Radiosenders. Yossl Rosenberg stürzt herein, erblickt einen schlafenden Bittsteller auf einer Bank, den er ob seines orthodoxen Aussehens für den Khazn hält. Sol kommt aus Rosovitchs Büro heraus, das Missverständis klärt sich auf. Yossl redet aufgeregt auf Sol ein, bietet sich als Manager an, sagt, dass er in der Synagoge singen soll. SB.
19 00:48:53 00:49:04 00:48:39 00:48:51 00:00:11 Gemaltes Kulissenbild: Synagogeneingang. Gesang von Sol. SB.
20 00:49:04 00:50:31 00:48:51 00:50:18 00:01:26 I/T. Helens Wohnung. Sol kommt herein, gefolgt von Yossl. Er erzählt, was er für einen Erfolg hatte und dass sie nun eine Tour quer durch Amerika machen werden. Die Männer freuen sich, Helen ist sichtlich erschüttert. SB.
21 00:50:31 00:51:22 00:50:18 00:51:09 00:00:51 Sols Tournee: Überblendungen von Städtenamen, Landkarten, Bildern von Eisenbahnen. SB.
22 00:51:22 00:51:30 00:51:09 00:51:16 00:00:07 A/T. Bahnhof. Sol und Yossl steigen aus dem Zug aus. WB.
23 00:51:30 00:53:55 00:51:16 00:53:42 00:02:25 I/T. Helens Wohnung. Sol liest Helen aus dem Brief seiner Eltern vor, die ihn zu ihrer goldenen Hochzeit eingeladen haben. Voller Heimweh beshcließt er, nach Hause zu fahren. Yossl kommt. Er berichtet von neuen Engagements in Cleveland und anderen Städten. Doch Sol erklärt, dass er nach Belz fahren wird. Er gestattet Yossl, mitzukommen. Helen ist traurig. SB.
24 1 00:53:55 00:55:06 00:53:42 00:54:51 00:01:09 I/T. Wohnung. Die Abreise von Sol. Sol sichert Helen zu, dass er sie nicht vergessen wird. Helen beginnt, das Abschiedslied Shver tzu zayn fun dir tzu shaydn zu singen.
2 00:55:06 00:55:14 00:54:51 00:55:00 00:00:08 A/T. Hafen. Dok. Schiff. Gesang Sol und Helen. S.
3 00:55:14 00:55:20 00:55:00 00:55:06 00:00:05 A/T. Schiff. Gesang Sol und Helen. S.
4 00:55:20 00:56:47 00:55:06 00:56:33 00:01:27 A/T. Helen steht am Quai, Sol und Yossl gehen üer die Gangway auf den Ozeandampfer. Sol singt an der Reeling. Gesang Sol und Helen.
5 00:56:47 00:56:49 00:56:33 00:56:35 00:00:01 A/T. Schiff vor New Yorker Skyline. Gesang Sol und Helen. S.
6 00:56:49 00:56:57 00:56:35 00:56:43 00:00:07 A/T. Schiff auf Ozean. Gesang Sol und Helen. SB.
25 00:56:57 00:57:25 00:56:43 00:57:12 00:00:28 A/T. Fahrende Eisenbahn. SB.
26 00:57:25 00:58:09 00:57:12 00:57:55 00:00:43 A/N. Haus von Rivkes Familie. Rivke sitzt gedankenverloren vor dem Haus. Ihre Mutter kommt dazu. Rivke fragt sich, ob Sol sie erkennen wird und ist davon überzeugt, dass sie ihn immer und überall erkennen würde. SB.
27 1 00:58:09 00:58:15 00:57:55 00:58:01 00:00:05 A/T. Belz-Kulisse. Name wird eingeblendet. Belz-Lied beginnt, gesungen von Sol und Yossl. S.
2 00:58:15 00:58:49 00:58:01 00:58:34 00:00:33 A/T. Sol und Yossl fahren auf Kutsche in Belz ein und singen dabei. S.
3 00:58:49 00:59:07 00:58:34 00:58:53 00:00:18 A/T. Platz im Shtetl. Rivke ist umringt von Freundinnen. Sols Eltern. Alle warten auf Sol. S.
4 00:59:07 00:59:24 00:58:53 00:59:10 00:00:16 A/T. In der Gasse. Betrunkener Ukrainer torkelt Weg entlang, singt. Ein Jude kommt von links ins Bild, sieht etwas rechts im OFF, bleibt stehen und dreht sich wieder um, läuft zurück, kündigt Sols Ankunft an. S.
5 00:59:24 01:04:54 00:59:10 01:04:40 00:05:30 A/T. Marktplatz. Sols Eltern inmitten von Gästen. Der Mann kommt atemlos dazu, erklärt, dass Sol angekommen sei. Sol selbst kommt. Er begrüßt seine Eltern und stimmt freudig das Hochzeitslied goldene Khassene an. Alle tanzen. Nach dem Lied gibt es eine Vorstellungsrunde, an deren Ende Sol wieder Rivke erblickt. Als sich ihre Blicke treffen, setzt romantische Musik ein. S.
28 1 01:04:54 01:05:12 01:04:40 01:04:58 00:00:17 A/T. In der Natur: Romantische Zweisamkeit. Rivke wird von Sol angeschaukelt. Sie lachen. S.
2 01:05:12 01:05:20 01:04:58 01:05:07 00:00:08 A/T. In der Natur: Rivke und Sol haschen sich auf einer Wiese. Setzen sich hin. S.
3 01:05:20 01:06:41 01:05:07 01:06:27 00:01:20 A/T. In der Natur. Yossl mit dicker Witwe. Lässt sich von ihr schaukeln. S.
4 01:06:41 01:06:58 01:06:27 01:06:45 00:00:17 A/T. Auf einem See, Ruderboot. Sol erzählt Rivke wie es ihm ergangen ist. S.
5 01:06:58 01:07:11 01:06:45 01:06:57 00:00:12 A/T. Auf einem See. Yossl und Witwe in einem Boot. Es kippt um. S.
6 01:07:11 01:07:33 01:06:57 01:07:20 00:00:22 A/T. Flussufer, die alte Stelle, wo sie schon zu Kinderzeiten saßen. Sol und Rivke kommen sich näher. SB.
29 01:07:33 01:11:48 01:07:20 01:11:34 00:04:14 A/T. Rivke und Sol sitzen abends vor der Tür. Sie lauschen den Klängen des Zigeuners Massik. Sol singt: shpil, tzigayner. Sie fragt ihn, ob er sie lieben würde. Er singt erneut. SB.
30 01:11:48 01:12:43 01:11:34 01:12:29 00:00:55 I/N. Wohnung von Helen. Clara kommt zur unglücklichen Helen ins Zimmer. Sie sagt, dass Sol sie vergessen soll. Sam kommt dazu, sagt, dass Clara Recht hat. Clara geht, Sam sagt, dass Helen Sol vergessen soll. Sie ist verzweifelt. ÜB.
31 01:12:43 01:12:53 01:12:29 01:12:39 00:00:09 I/T. Helens Wohnung. Helen studiert die Passagierlisten der Ozeandampfer. SB.
32 01:12:53 01:13:00 01:12:39 01:12:46 00:00:07 A/T. New York, Hafen. Ozeandampfer sticht in See. S.
33 1 01:13:00 01:15:27 01:12:46 01:15:13 00:02:26 I/T. Belz, in der Synagoge. Unmut unter den Gemeindemitgliedern, dass Sol singen soll, weil sie finden, dass er nicht zu ihnen gehört. Vater bittet Sol, heute seinen Platz einzunehmen, weil er doch khussn ist. Yossl lobt Sol den anderen gegenüber als großartigen Khazn. S.
2 01:15:27 01:15:45 01:15:13 01:15:32 00:00:18 I/T. Frauensektion der Synagoge. Rivke sitzt zwischen Malke, ihrer Mutter und anderen Frauen. Alle sind stolz auf Sol, besonders Rivke. S.
3 01:15:45 01:16:13 01:15:32 01:15:58 00:00:27 I/T. Synagoge, Männersektion. Sol eröffnet den Gottesdienst. Die individuellen Gebete beginnen. S.
4 01:16:13 01:20:03 01:15:58 01:19:49 00:03:50 I/T. Synagoge. Sol singt in Chorbegleitung Aveynu. S.
5 01:16:13 01:20:11 01:15:58 01:19:58 00:03:58 Frauensektion. Alle hören andächtig zu, schauen nach unten . S.
6 01:20:11 01:20:46 01:19:58 01:20:33 00:00:35 I/T. Synagoge. Sol singt, alle gucken verzückt. S.
7 01:20:46 01:20:55 01:20:33 01:20:41 00:00:08 I/T. Frauensektion. Alle hören andächtig zu. S.
8 01:20:55 01:21:45 01:20:41 01:21:31 00:00:49 I/T. Synagoge. Sol beendet Aveynu. SB
34 1 01:21:45 01:24:11 01:21:31 01:23:58 00:02:27 I/N. Der Abend vor der Hochzeit, im Haus von Sols Eltern. Kamerafahrt vorbei an Küche, wo die älteren Frauen die Khallah von Sols Mutter bewundern, Der Hauptraum, wo die Männer “mazl tov” singend freiern und trinken, sowie der Nebenraum, in dem Rivke von Mädchen umringt sitzt. Kamfahrt weiter bis zum Vorraum, in dem Yossl eine geschiedene Frau hoffiert. In dem Augenblick tritt Helen ein. Sie wendet sich an Yossl, sagt, sie wolle den Bräutigam zu sprechen. Yossl ist sichtlich geniert, geht dann aber, um Sol zu holen. S.
2 01:24:11 01:24:44 01:23:58 01:24:29 00:00:31 I/N. Hauptraum. Yossl redet mit Sol. Dieser steht auf und geht in Richtung Vorraum. Yossl nimmt sienen Platz ein, trinkt, feiert mit den Männern. S.
3 01:24:44 01:24:56 01:24:29 01:24:42 00:00:12 I/N. Vorraum. Helen und Sol. Helen fragt ihn, ob sie ihn überrascht hätt. Betretenes Schweigen. S.
4 01:24:56 01:25:02 01:24:42 01:24:48 00:00:06 I/N Nebenraum. Rivke inmitten ihrer Freundinnen. Sie lachen. S.
5 01:25:02 01:28:18 01:24:48 01:28:04 00:03:15 I/N. Vorraum. Sol und Helen. Sie fragt ihn, warum er nie angerufen hätte. Er begründet das mit seiner Liebe zu Rivke. Rivke kommt hinzu. Sol wird von Helen dazu ermuntert, sich um die Gäste zu kümmern. Die beiden Frauen bleiben alleine zurück. Helen weint. Sie wünscht Rivke viel Glück. SB.
35 01:28:18 01:29:03 01:28:04 01:28:50 00:00:45 I/N. Im Haus. Malke spricht Got fun Avrom und entzündet sodann ein Wandlicht. SB.
36 1 01:29:03 01:29:17 01:28:50 01:29:03 00:00:13 I/T. Rivke im Zimmer, umringt von Mädchen. Sie steht vor dem Spiegel, im Hochzeitskleid und befestigt ihren Schleier, während die Mädchen ihre Schönheit bewundern. S.
2 01:29:17 01:29:21 01:29:03 01:29:07 00:00:03 I/T. Sol steht in Frack und Zylinder am Fenster und schaut hinaus. S.
3 01:29:21 01:29:33 01:29:07 01:29:20 00:00:12 A/T. Straße von Belz. Helen sitzt in einer Kutsche und weint, tupft sich die Tränen ab. Sie reist ab. S.
4 01:29:33 01:29:36 01:29:20 01:29:22 00:00:02 I/T. Sol steht in Frack und Zylinder am Fenster und schaut hinaus. S.
5 01:29:36 01:29:42 01:29:22 01:29:29 00:00:05 I/T. Rivke im Zimmer, umringt von Mädchen, richtet sich den Schleier. S.
6 01:29:42 01:30:05 01:29:29 01:29:51 00:00:23 I/T. Sol steht immer noch am Fenster, schaut hinaus. Yossl kommt hinzu, fragt sich, was Sol sieht, schaut auch hinaus. S.
7 01:30:05 01:30:08 01:29:51 01:29:55 00:00:03 A/T. Straße von Belz. Helens Kutsche fährt weg. S.
8 01:30:08 01:30:35 01:29:55 01:30:21 00:00:25 I/T. Sol steht mit Yossl am Fenster. Vater kommt, um ihn zur khuppah zu führen. Sol wendet sich vom Fenster weg und lässt sich von beiden aus dem Zimmer führen. SB.
01:30:35 01:30:44 01:30:21 01:30:30 00:00:09 The End und Abspann.

Zur Inhaltsangabe
Zur vorherigen Sequenzliste
Zur nächsten Sequenzliste