Analysekorpus – Inhaltsangaben und Sequenzlisten

von Chantal Catherine Michel: Das Jiddische Kino – Aufstiegsinszenierungen zwischen Schtetl und American Dream
Berlin: Metropol Verlag 2012.

Amerikaner Shadkhen

Kategorie: Assimilationsfilm

Der 1940 von Edgar G. Ulmer in den USA realisierte Amerikaner Shadkhen spielt in New York. In ihm schlüpft der zum betuchten Kleiderfabrikanten avancierte jüdische Immigrant der zweiten Generation, Nat Silver hobbymäßig in die Rolle des shadkhen (Heiratsvermittler) Nat Gold, um so selbst die Liebe seines Lebens zu finden, da er in Sachen Liebe nur Pleiten vorzuweisen hat.
Er trifft auf Judith, in die er sich verliebt, erkennt jedoch nicht, dass seine Gefühle erwidert werden und versteift sich stattdessen darauf, für die hübsche junge Frau eine passende Partie zu finden. Als der von ihm ausgewählte künftige Ehemann Judith kurz vor der Trauung sitzen lässt, ergreift diese ihre Chance und “nötigt” stattdessen den überglücklichen Nat, sie zu heiraten.

Detaillierte Inhaltsangabe
Sequenzliste

Khazns Zundl, Dem

Kategorie: Wunschtraumfilm

Der oft mit The Jazz Singer (USA 1927) verglichene Dem Khazns Zundl wurde 1937 von Ilya Motyleff in den USA realisiert.
Der Film endet mit einer Hochzeit des nach Hause zurückgekehrten Helden des Films, Sol Reichman. Dieser verließ als kleiner Junge sein Schtetl Belz zusammen mit einer fahrenden Theatertruppe, weil sein traditionalistischer Vater, ein Kantor, eine solch “unjüdische” Beschäftigung nicht akzeptieren will.
In New York angekommen, muss Sol zunächst eine schwere Zeit durchmachen. In einem Musiklokal als Reinigungskraft angestellt, wird er jedoch schließlich vom Sängerstar des Hauses, Helen, entdeckt, die ihn auf die Bühne und damit ganz nach oben bringt: Er avanciert zum überall in Amerika gefeierten Star-Kantor.
Als seine Eltern ihn zu ihrer Goldenen Hochzeit einladen, überlegt er nicht lange und fährt hin, seine Geliebte bleibt zurück. Einmal in Belz, verblasst schnell die Erinnerung an Helen – er verliebt sich stattdessen in seine Jugendliebe Rivke, die er am Ende heiratet.

Detaillierte Inhaltsangabe
Sequenzliste

Mamele

Kategorie: Wunschtraumfilm

Der in Lodz spielende Mamele wurde 1937 in Polen produziert (Regie: Joseph Green und Konrad Tom) und handelt von der Halbwaise Khavtche, die ihrer Mutter einst am Sterbebett das Versprechen gegeben hat, deren Funktion in der Familie fortan auszufüllen.
Rührend besorgt sie als mamele (kleine Mutter) den Haushalt und unterstützt ihre fünf Geschwister, darunter drei ältere, wo sie nur kann.
Doch ihre Fürsorge dankt ihr keiner, so dass sie am Ende die Familie verlässt, um mit dem mittlerweile gutverdienenden Nachbarn und Violinisten Schlesinger, der sie liebt, und dessen Mutter in einem Kurort zu leben.
Erst als Khavtche ausgezogen ist, wird sich die Familie ihrer Leistung bewusst und überredet sie, zurückzukehren. Das tut sie auch, zusammen mit Schlesinger, den sie am Ende heiratet.

Detaillierte Inhaltsangabe
Sequenzliste

Mizrekh un Mayrev

Kategorie: Assimilationsfilm

In Mizrekh un Mayrev, produziert 1923 in Österreich unter der Regie von Sidney M. Goldin, reist die junge amerikanische Jüdin Mollie mit ihrem Vater anlässlich der Hochzeit ihrer Kusine zu ihren galizischen Verwandten.
Dort ehelicht sie, aus religiöser Unbedarftheit heraus im Rahmen einer Spaßhochzeit den orthodoxen Talmudstudenten Yankev, der sich jedoch weigert, die Ehe sofort wieder annullieren zu lassen, da er sich in sie verliebt hat. Stattdessen bittet er um fünf Jahre Bedenkzeit.
Er geht nach Wien, wo er eine Metamorphose zum überaus erfolgreichen, assimilierten Wissenschaftler Ben Ali durchläuft, in den sich wiederum Mollie, ohne um dessen wahre Identität zu wissen, verliebt.
Am Ende lüftet Yankev alias Ben Ali das Geheimnis und einer glücklichen Ehe steht dem bereits verheirateten Paar nichts mehr im Weg.

Detaillierte Inhaltsangabe
Sequenzliste

Motl der Opreyter

Kategorie: Alptraumfilm

Motl der Opreyter (USA 1940, Regie: Joseph Seiden), spielt zunächst im Milieu der Textilfabrikation der Lower East Side.
Motl, Näher in einer Hosenfabrik, streikt für bessere Arbeitsbedingungen und höheren Lohn, was seine Familie fast in den Ruin führt. Als er auch noch von Streikbrechern ins Koma geprügelt und auf unbestimmte Zeit ins Krankenhaus eingeliefert wird, weiß sich seine Frau Esther nicht mehr anders zu helfen als ihren hungernden, kranken Sohn zur Adoption frei zu geben und anschließend Selbstmord zu begehen.
Als Motl schließlich wieder aus dem Sanatorium entlassen wird, steht er buchstäblich vor einem Trümmerhaufen, da auch sein einstiges Tenement abgerissen wurde; er wird zum Stadtstreicher.
Jahrzehnte später findet er seinen Sohn wieder, der mittlerweile Anwalt ist, verschweigt ihm jedoch seine wahre Identität, um sein Glück nicht zu zerstören.

Detaillierte Inhaltsangabe
Sequenzliste

Onkl Mozes

Kategorie: Assimilationsfilm

Realisiert 1932 in den USA von Sidney M Goldin und Aurdey Scotto, ist Onkl Mozesr, wie das gleichnamigen Drama von Sholem Asch auf dem er basiert, in der Lower East Side verortet und handelt von einem reichen jüdischen Kleiderfabrikanten und Immigranten der ersten Generation, Moses.
Als sich der Witwer in die blutjunge und bildhübsche Masha verliebt, die Tochter eines seiner Arbeiter ist und er nur noch mit ihr und seiner Liebe zu ihr beschäftigt ist, gerät sein Leben aus den Fugen: sich selbst überlassen, gehen die Arbeiter in den Streik, der wiederum von seinem Neffen niedergeknüppelt wird.
Masha, die nicht Moses, sondern den Arbeiterführer Charlie liebt, heiratet zwar Moses und gebärt ihm ein Kind, aber nicht aus Liebe, sondern lediglich, um ihren Eltern ein besseres Leben zu verschaffen.
Am Ende hält sie ihre Lebenslüge nicht mehr aus und verlässt den gebrochenen Fabrikanten.

Detaillierte Inhaltsangabe
Sequenzliste

Purimshpiler, Der

Kategorie: Wunschtraumfilm

Der Purimshpiler wurde von Joseph Green 1937 in Polen produziert.
Der Film spielt in einem nicht näher spezifizierten Schtetl im Ansiedlungsrayon. In dieses kommt eines Tages der Wanderarbeiter Getsl, der beim Schuster des Ortes Arbeit findet und sich in dessen hübsche Tochter Esther verliebt.
Doch Esther erwidert seine Gefühle nicht: Sie verliebt sich stattdessen in Dick, einem Artisten, der mit einem Zirkus im Schtetl gastiert. Dem Vater missfällt diese Liaison, und Dick zieht mit dem Zirkus weiter.
Über Nacht wird aus dem armen Schuster durch eine beträchtliche Erbschaft ein reicher Mann. Auf einmal erschließt sich ihm die Möglichkeit, seine Tochter in ›bessere Kreise‹ zu verheiraten. Esther aber weigert sich und verlässt zusammen mit Getsl ihr Schtetl.
Nach erfolgloser Wanderschaft treffen die beiden in einer Stadt zufällig wieder auf Dick, der als Sänger in einem Musiklokal arbeitet. Das alte Paar findet sich erneut; sie heiraten und Getsl wird zum überflüssigen Dritten. Esther gelingt es, sich als Sängerin zu etablieren, und versöhnt sich am Ende mit ihrem Vater. Getsl geht seiner Wege.

Detaillierte Inhaltsangabe
Sequenzliste

Tevye der Milkhiger

Kategorie: Barrierefilm

Maurice Schwartz präsentierte 1939 mit Tevye der Milkhigerseine in den USA produzierte filmische Adapation von Scholem Aleykhems Erzähl-Zyklus von Tevye der Milchmann.
Der Film spielt in einem ukrainischen Dorf und handelt von Khave, die gegen den Willen ihres Vaters Tevye den Nichtjuden Fedya ehelicht, woraufhin Tevye seine Tochter rituell für tot erklärt.
Golde, die Mutter, stirbt wenig später vor Kummer, und der Milchmann lebt fortan mit seiner älteren verwitweten Tochter Tseytl und ihren beiden Kindern zusammen.
Als Tevye aber mit diesen von den Nichtjuden aus dem Dorf vertrieben wird, verlässt auch Khave ihren Mann, um sich ihrer Familie anzuschließen und nach Israel zu gehen.

Detaillierte Inhaltsangabe
Sequenzliste

Vandernder Yid, Der

Kategorie: Barrierefilm

Der 1933 von George Roland in den USA realisierte Der Vandernder Yid ist in Berlin verortet.
Der Film handelt vom gänzlich assimilierten deutschen Juden Arthur Levi, der berühmter Maler und Kunstprofessor ist. Doch sein Erfolg kann Levi nicht schützen: Er wird Opfer der antisemitischen Stimmung im nationalsozialistischen Deutschland. Nicht nur, dass sein Gemälde ob seiner jüdischen Thematik von der Akademie der Künste nicht akzeptiert wird (er hat seinen Vater als jüdisches Sinnbild des ›ewigen Wanderers‹ verewigt), Arthur Levi verliert auch seine Professur und wird darüber hinaus von seiner verängstigten nichtjüdischen Verlobten verlassen.
Erst da wird er sich der gefährlichen Situation für Juden in Deutschland bewusst. Anders als im ebenfalls 1933 von Friedrich Wolf geschriebenen Theaterstück Professor Mamlock, in dem der desillusionierte und verzweifelte jüdische Professor den Freitod wählt, verlässt Arthur Levi seine Heimat, nun selbst ›ewiger Wanderer‹.

Detaillierte Inhaltsangabe
Sequenzliste

Vilner Balebesl, Der

Kategorie: Assimilationsfilm

Der Vilner Balebesl wurde 1940 von Max Nosseck in den USA realisiert.
In dem Film, der in Vilnius und Warschau spielt, verlässt der berühmte Kantor Yoel Duvid Strashunsky Frau, Sohn und seinen wichtigen Gemeindeposten für eine Karriere an der Warschauer Oper.
Obwohl ihn das Heimweh plagt, bleibt er in Warschau, wo er sich mit einer nichtjüdischen Gräfin liiert. Als er vom Tod seines Sohnes erfährt, verliert er seine Stimme – die erlangt er erst wieder in Vilnius, wo er noch einmal in der Synagoge singt, bevor auch er tot zusammenbricht.

Detaillierte Inhaltsangabe
Sequenzliste

Yidl mitn Fidl

Kategorie: Assimilationsfilm

Mit Yidl mitn Fidl, den Joseph Green zusammen mit Jan Nowina-Przybylski 1936 in Polen realisierte, begann das “Golden Age” des Jiddischen Kinos.
In dieser Musik-Komödie chlüpft die weibliche Protagonistin Itke in eine Hosenrolle und zieht als Yidl mit ihrem Vater und zwei anderen Klezmorim (Musiker) durch die Lande.
In den jüngeren der beiden, Froym, verliebt sie sich, wodurch Verwirrungen und Komplikationen vorprogrammiert sind.
Auf einer Hochzeit verhilft Yidl der unglücklichen Braut Taybele zur Flucht, die statt ihres mittellosen Verlobten einen reichen, doppelt so alten Witwer heiraten musste.
Taybele schließt sich der Combo als Sängerin an. In Warschau wird sie durch einen Theaterdirektor entdeckt, der sie vom Fleck weg engagiert. Doch anstatt die Chance wahrzunehmen, springt sie im letzten Augenblick ab und zieht stattdessen mit ihrem wiedergefundenen Verlobten von dannen. Yidl rettet die Situation, als sie auf die Bühne stolpert und dem begeisterten Publikum und dem im Orchestergraben sitzendem Froym lachend und weinend ihre Geschichte erzählt – sie wird zum Star.
Ein Missverständnis trennt Froym und Yidl erneut; erst auf dem Schiff nach Amerika finden sie wieder zueinander.

Detaillierte Inhaltsangabe
Sequenzliste

Yizkor

Kategorie: Barrierefilm

Der 1924 von Sidney M. Goldin in Österreich gedrehte Stummfilm Yizkorr endet sehr dramatisch mit dem Tod des Märtyrers Leybke, dessen Geschichte von einem Rabbiner in einer Rahmenhandlung anlässlich einer Pilgerfahrt zu seinem Grab irgendwo in Polen erzählt wird:
Leybke, ein jüdischer Bursche, der von einer Nichtjüdin aufgezogen wurde und eng mit Nichtjuden befreundet ist, wird Leibgardist des Grafen Zsaky.
Die Grafentochter Helena begehrt ihn, Leybke aber liebt ein jüdisches Mädchen und weist die Avancen Helenas zurück, was ihm zum Verhängnis wird, da die Zurückgewiesene dafür sorgt, dass der junge Mann nicht nur seinen Posten verliert sondern auch noch am Tag seiner Hochzeit eingekerkert wird.
Mithilfe seiner nichtjüdischen Freunde gelingt es Leybke zu fliehen, zu seiner Hochzeit zu eilen und sich nach der Trauung mit seiner Frau in den Bergen zu verstecken. Er stellt sich jedoch, als der Graf zehn unschuldige Juden an seiner Statt einkerkern lässt.

Helena besucht den Gefangenen im Kerker, wird aber von diesem erneut zurückgewiesen, so dass sie sich aus Verzweiflung das Leben nimmt. Leybkes Neider Stefan überzeugt den Grafen von Leybkes Schuld und bringt ihn am Ende dazu, den Unschuldigen lebendig begraben zu lassen.

Detaillierte Inhaltsangabe
Sequenzliste